Drittliga-Rettung in Aussicht? Großaspach betreibt Aufbruchsstimmung im Tabellenkeller

1:0! Hingerl schoss Großaspach zum Heimdreier gegen den Hallescher FC

Drittliga-Rettung in Aussicht? Großaspach betreibt Aufbruchsstimmung im Tabellenkeller

Großaspach. Aufbruchsstimmung im Tabellenkeller der 3.Liga. Die SG Sonnenhof Großaspach konnte das Heimspiel gegen den ebenfalls kriselnden Hallescher FC mit 1:0 für sich entscheiden. An der Seitenlinie konnte man mit Rückkehrer Hans-Jürgen Boysen (SG Sonnenhof Großaspach) sowie mit Ismail Atalan (Hallescher FC) zwei neue Trainer auf beiden Vereinsseiten sehen. Dabei konnte Boysen mit einer Einwechslung für den Jubel auf Aspacher-Seiten Früchte tragen – aktuell beträgt der Abstand zu einem Nichtabstiegsplatz nur noch zehn Punkte. Sollte der Club aus dem Fatenhau absteigen, kommen Sie in die Regionalliga Südwest.

Die erste Torchance zeigte sich nach gut einer Viertelstunde, als Matthias Morys (20.) HFC-Torwart Fabian Eisele mit einem Flankenball erfordert hatte. Zwei Minuten danach versuchte es Timo Röttger (22.) mit einem Distanzschuss, der in die Wolken flog. Sekunden weiter glänzte Sonnenhof-Keeper Maximilian Reule (23.) mit einer Glanzparade. Noch vor dem Pausenpfiff die Schrecksekunde auf der Gastgeber-Seite; Sebastian Bösel (36.) musste das Feld verletzungsbedingt verlassen und wurde durch Ken-Martin Gipson ersetzt. Kamer Krasniqi (38.) hatte bereits den Führungstreffer der Boysen-Mannschaft auf dem Fuß, doch schob die Kugel knapp am Pfosten vorbei. Großaspach investierte nun deutlich mehr und war dem Führungstreffer sehr nahe, so auch kurz vor dem Pausenpfiff als Matthias Morys (43.) einen Kopfball aus kurzer Distanz nicht im Tor unterbringen konnte. Halbzeit im Fatenhau.

Halbzeitstand: „SG Sonnenhof Großaspach – Hallescher FC 0:0“

Die erste Szene bekamen die 1.581 Zuschauer nach 50 Spielminuten zu Gesicht; HFC-Schlussmann Fabian Eisele fischte die Torchance jedoch aus dem unteren Eck heraus. Die Chancen auf der Heimseite häuften sich nun; Onur Ünlücifi (60.) scheiterte knapp. Nun kam Sonnenhof-Torwart Maximilian Reule (72.) wieder zum Vorschein und bewahrte sein Team mit einer Glanzparade vor dem Rückstand.

Tor im Fatenhau; was ein Befreiungsschlag in der WirmachenDruck-Arena; Neu-Trainer Hans-Jürgen Boysen wechselte goldrichtig ein; mit seinem allersten Ballkontakt erzielte Marco Hingerl (75.) den Treffer zum 1:0 – ausgelassene Feierlaune im Lager der SG Sonnenhof Großaspach! Ein Flachschuss, der für HFC-Torwart Fabian Eisele eigentlich zu halten war, rutschte an Mann und Feind vorbei und landete in den Maschen. Weitere Höhepunkte blieben danach aus, sodass auf der Heimseite endlich mal wieder ein Erfolgserlebnis verbucht werden konnte.

Logo