FCS-Punktgewinn zum Auftakt

Saarbrücken beginnt die Drittligasaison mit einem Punktgewinn in Lübeck

FCS-Punktgewinn zum Auftakt

Lübeck. Im Duell der Aufsteiger konnte der 1. FC Saarbrücken in Lübeck zum Start einen Punkt mitnehmen. 1:1 endete das Match im Stadion Lohmühle vor 1.860 Zuschauern.

Die ersten Minuten tasteten sich beide Teams erst einmal ab. Nach zwölf Minuten hatten die Hausherren davon genug, Patrick Hobsch grätschte hinein und drückte den Ball aus kurzer Entfernung ins Tor. Im weiteren Verlauf hielten sich beide Teams mit Höhepunkten jedoch zurück. Lediglich kurz vor der Halbzeit wurde es noch einmal gefährlich, als Yannick Deichmann für die Gastgeber in der 43. Minute die Latte traf. So ging es mit dem knappen 1:0 in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel hatten die Lübecker die Chancen zur Vorentscheidung. Allein Elsamed Ramaj vergab drei gute Gelegenheiten (54.,61.,65.). Dies sollte sich im weiteren Verlauf rächen. In der 70. Minute kam Tobias Jänicke noch knapp zu spät, sechs Minuten später ergatterte er im gegnerischen Strafraum den Ball, legte sich selbst auf und köpfte den Ball zum 1:1-Ausgleich ins Netz. Die letzte Chance etwas am Unentschieden zu ändern hatten dann noch einmal die Grün-Weißen, Ryan Malone schoss einen Freistoß in der Nachspielzeit knapp über das Saarbrücker Gehäuse. Letztlich blieb es aber beim 1:1.

Logo