Ohne Zellner - Pokalheld Schorch erst gar nicht nominiert für das Spitzenduell

Abwehrstratege Steven Zellner fehlt dem 1.FC Saarbrücken

Ohne Zellner - Pokalheld Schorch erst gar nicht nominiert für das Spitzenduell

Saarbrücken. Fußball Neu 3.Liga-Aufsteiger 1.FC Saarbrücken muss im Spitzenduell auf seinen Abwehrstrategen Steven Zellner verzichten. Beim morgigen Spitzenspiel beim Tabellenführer TSV 1860 München wird Zellner aufgrund eines grippalen Infektes ausfallen. FCS-Coach  Lukas Kwasniok nannte aber mit Kapitän Manuel Zeitz, Boné Uaferro, Jayson Breitenbach oder Anthony Barylla mögliche Alternativen. Beim Spitzenspiel in München kommt es dann auch zum Wiedersehen mit Ex-FCS Akteur Marius Wilsch.

Pokalheld Christopher Schorch, der in der vergangenen DFB-Pokalsaison einer der Giranten beim 1.FC Saarbrücken noch war, fuhr erst gar nicht mit der Mannschaft mit nach München und blieb zu Hause. Trainer Lukas Kwasniok sagte dazu nur; „Vor dem Spiel müssen wir einen Kader von 18 Spieler festlegen, er ist nicht dabei.“
Schorch fiel nach der abgesagten Partie in Duisburg wegen Krankheit aus und wäre beim MSV Duisburg auch im Kader gewesen, nun hat „Schorchi“ nach seiner Krankheit erst wenige Trainingseinheiten  wieder und ist noch nicht dabei.

Logo