Hirzweiler/Welschbach-Stennweiler grüßt im Derby mit einem Sieg

Im Lokalderby gegen den VfB Hüttigweiler siegte Hirzweiler/Welschbach-Stennweiler mit 3:1

Hirzweiler/Welschbach-Stennweiler grüßt im Derby mit einem Sieg

Welschbach/Hirzweiler/Stennweiler. In der Bezirksliga Neunkirchen landete die Mannschaft von Coach Torsten Ostermann einen Derbyerfolg und siegte im Lokalderby gegen den benachbarten VfB Hüttigweiler vor 150 Zuschauern mit 3:1. Grund zur Freude gab es bei den ehemaligen VfB-Akteuren um Torwart André Friedrich und André Salm.

In der 14.Spielminute verzeichneten die Gäste die erste Großchance durch Pascal Schmidt (14.). Kurz darauf präsentierten auf der anderen Seite André Salm (22.) und Mathias Maginot (23.) die ersten Großchance die ungenutzt blieben. Plötzlich gab es auf den Seiten der Gastgeber den Schockmoment; Ghassan Al Zaher (31.) musste verletzungsbedingt von Steven Dörr ausgetauscht werden. An dieser Stelle gute Besserung an den Spielmacher der Hausherren. Acht Zeigerumdrehungen später der erste Treffer; Mathias Maginot (39.) vollendete die Salm-Vorarbeit zur Führung. Halbzeit.

Im zweiten Durchgang legte die Ostermann-Elf nach; André Salm (50.) erzielte die 2:0-Führung gegen seine ehemaligen Kollegen und vollendete nach Mechenbier-Vorarbeit souverän. In der Schlussminute kamen die Gäste aus Hüttigweiler zum Anschlusstreffer durch Pascal Schmidt (90. +1.), die in der 90. +4. Spielminute nach einer Kombination der beiden eingewechselten Lukas Eich und Fabian Dörr von dem zweitgenannten ausgenutzt wurde und Dörr die 3:1-Entscheidung bejubelte. Ende im Lokalderby.

Logo