Turbolenzen im Derby! Heiligenwald mit drei Platzverweisen

Ein kurioses Spiel zwischen Illingen und Heiligenwald

Turbolenzen im Derby! Heiligenwald mit drei Platzverweisen

Illingen. Im Fußballspiel der Bezirksliga Neunkirchen zwischen dem abstiegsbedrohten SV Kerpen 09 Illingen und dem SC 07 Heiligenwald bekamen die ca. 100 Zuschauer ein Fest der besonderen Art zu Gesicht. Zwar endete die Partie mit einem 0:0, hatte jedoch etliche spannende Momente zu bieten.

Bereits nach 15 Minuten ergab sich auch schon der erste Höhepunkt der Partie: Gelb-Rote Karte. Nach zweimaligem Meckern musste ein Spieler der Gastmannschaft, Max Müller, das Spielfeld verlassen. Schiedsrichter Paul Olbertz zeigte sich konsequent. Eine Viertelstunde später bediente Dennis Spaniol (30.) den in der Mitte positionierten Philipp Martin, doch dessen Versuch landete knapp neben dem Gehäuse der Heiligenwalder. Kurz vor dem Pausenpfiff kam dann die Mannschaft von Trainer Tobias Grimm noch zu zwei Torchancen. Zunächst scheiterte Kapitän Benjamin Bauer (39.) aus kurzer Distanz am Kerpen-Torwart und Spielertrainer Pascal Blaß, dann folgte Berrit Brunke (42.), der ebenfalls eine aussichtsreiche Chance vergab.

Dann ging es auf dem Kunstrasenplatz in Illingen merkwürdig weiter. Die Mannschaften und der Schiedsrichter betraten das Spielfeld und Trainer Tobias Grimm vom SC 07 Heiligenwald wurde auf dem Weg zur Auswechselbank vom Schiedsrichter zur Eile gedrängt. Dabei war Grimm gerade eindeutig unterwegs in Richtung Ersatzbank. Spätestens nach diesem Vorgehen waren die Fananhänger des SC 07 Heiligenwald auf Betriebstemperatur in Richtung des Schiedsrichters. Nun ging es dann auch mal im Spielverlauf weiter. In der 58.Spielminute verkleinerte sich Heiligenwald auf dem Platz dann weiter. Nach einem Foulspiel erhielt der ebenfalls bereits wegen Meckerns verwarnte Felix Will die Gelb-Rote Karte. Somit ging es mit elf gegen neun Feldspielern weiter. Kurze Zeit später kam es erneut zu turbulenten Szenen, als der Schiedsrichter dem Betreuer der Gäste wegen Beleidigung den roten Karton zeigte. Kurios ging es weiter: nach einem Foulspiel zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt, Elfmeter für Illingen. Doch die Gastgeber konnten ihre Chance nicht nutzen und es blieb beim Unentschieden. Im weiteren Spielverlauf drückten die Hausherren immer mehr und präsentierte auch gute Ansätze – nur ein Torerfolg sollte nicht dabei herausspringen. Gegenüber zeigte Berrit Brunke (74.) wieder eine Torchance der Gäste. Die letzte Chance auf einen Siegtreffer hatten erneut die Hausherren, doch es sollte beim Endstand von 0:0 bleiben.

Logo