Roden-Streich gegen Überherrn

Drei Treffer und ein Kartenfestival zwischen Roden und Überherrn

Roden-Streich gegen Überherrn

Roden. Am vierten Spieltag der Bezirksliga Saarlouis bekamen die 250 Zuschauer beim Aufeinandertreffen des SC Roden und dem SSV Überherrn drei Tore und viele Karten geboten.

Zunächst startet Überherrn furios ins Spiel doch trotz eines Lattentreffers und weiterer guter Chancen schafft die Eintracht es nicht in Führung zu gehen. Roden kämpft sich im Verlauf der ersten Halbzeit aber ins Spiel zurück und kommt ebenfalls zu Chancen, allerdings bleibt auch dem Heimteam in der ersten Halbzeit ein Tor verwehrt. So mussten die Zuschauer zur Halbzeit erst einmal noch mit dem 0:0 leben.

Nach der Pause dann die Führung für die Gäste. Maxime Ruffing legt auf Adrian Mross und der erzielt das 0:1 für den SSV Überherrn. Doch die Heimelf ließ sich davon nicht beeindrucken. Roden erhöt den Druck und kommt nach Vorbereitung von Dominik Schors durch Danilo Arnone zum Ausgleich (56.). Fünf Minuten vor dem Ende ist es dann David Gagliardi, der den Siegtreffer zu Gunsten der Hausherren erzielt und Roden über einen 2:1-Sieg jubeln lässt. Dazwischen gab es allerdings noch zwei gelb-rote Karten für Überherrn. Zunächst sieht Jonathan Fegel in der 65. Minute die Ampelkarte, ehe ihm Konrad Feit in der 84. auf gleiche Weise in die Kabine folgt. Darüber hinaus teilten sich die Teams auch noch acht gelbe Karten untereinander im Verhältnis 5:3.

Logo