2,8 Millionen! Geldregen beim 1.FCS

Der Einzug ins DFB-Pokal Halbfinale lässt bei Saarbrücken die Kasse klingeln

2,8 Millionen! Geldregen beim 1.FCS

Saarbrücken. Fußball-Regionalligist kann sich nach dem gestrigen Pokal-Wahnsinn und dem Einzug ins DFB-Halbfinale auf einen Geldregen freuen. Rund 2,8 Millionen werden dem Club aus der Landeshauptstadt ausgeschüttet. Im gesamten Wettbewerb des DFB-Pokals konnte 1.FC Saarbrücken bereits schätzungsweise 5,4 Millionen einspielen. In der ersten Runde bekam der 1.FCS als Gewinner des Saarlandpokals rund 130.00€. Vereine, die in dieser Runde an der zweiten Runde teilnahmen, wurden 351.000€ ausgeschüttet. Im DFB-Pokal scheiterten bereits der SSV Jahn Regensburg, der 1.FC Köln, der Karlsruher SC und nun auch Bundesligist Fortuna Düsseldorf.

AUSLOSUNG AM SONNTAG!

Für das Erreichen des Achtelfinales zahlte der DFB 702.000 Euro. Die Viertelfinalisten erhalten 1.404.000 Euro, die Halbfinalisten 2.808.000 Euro. Das Finale wird nach Angaben des DFB gesondert abgerechnet.

Am Sonntag um 18 Uhr überträgt die ARD-Sportschau die Auslosung der DFB-Pokal-Halbfinalspiele. Die Loskugeln zieht die deutsche Nationaltorhüterin Almuth Schult (VfL Wolfsburg). Die Halbfinalpartien finden dann am 21. und 22. April 2020 statt. Regionalliga-Spitzenreiter 1.FC Saarbrücken besitzt Heimrecht.

Logo