Ein letztes Mal live im Stadion...

Beim DFB-Pokal zwischen dem 1.FC Saarbrücken und dem 1.FC Köln erlebte ein treuer Fan des FCS das letzte Spiel seines Vereins live im Stadion

Ein letztes Mal live im Stadion...

Völklingen. Menschen in ihrer letzten Lebensphase Glück und Freude schenken – das ist die Mission der ASB-Wünschewagen. Seit 2014 erfüllt das rein ehrenamtlich getragene und ausschließlich aus Spenden finanzierte Projekt des Arbeiter-Samariter-Bundes schwerstkranken Menschen einen besonderen Herzenswunsch und fährt sie gemeinsam mit ihren Familien und Freunden noch einmal an ihren Lieblingsort.

Michael, 56 Jahre alt, hat Krebs im Endstadium und war am vergangenen Dienstag Fahrgast des Wünschewagen. Michael ist seit seiner Kindheit ein begeisterter Fan des 1.FC Saarbrücken. Bis zu seiner Krankheit hat er mit seinem Bruder alle Spiele seines Lieblingsvereins live im Stadion begleitet. Sein größter Wunsch war es, noch einmal im Stadion dabei zu sein, noch einmal mitzufiebern, noch einmal ein tolles und packendes Fußballspiel zu erleben.

Mit dem Wünschewagen ging es für Michael also zum Highlight im DFB-Pokal. Sein 1.FC Saarbrücken empfing den Bundesligisten 1.FC Köln unter Flutlicht. Die Wunscherfüller aus dem Saarland machten Michaels Wunsch möglich und holten ihn pünktlich zu Hause ab und starteten im Wünschewagen ins Hermann-Neuberger-Stadion nach Völklingen.

Kaum im Stadion angekommen, erhielt Michael ein Trikot vom Fanradio des 1.FC Saarbrücken. Sein Bruder wartete ebenfalls bereits im Stadion auf ihn. Wie der Wünschewagen auf seiner Facebookseite schrieb, ermöglichte Saarbrückens Geschäftsführer David Fischer den Wunscherfüller und dem Fahrgast schnell die Zusage für dieses Spiel und sicherte ihnen extra gute Plätze direkt neben dem Spielfeldrand.

90 Minuten Emotionen, Spannung und Glücksgefühle folgten für Michael und alle anderen Fans im Stadion. Durch einen Treffer kurz vor Spielende gewann seine Lieblingsmannschaft das Spiel gegen den 1.FC Köln mit 3:2. Die Freude war unbeschreiblich…

Zum krönenden Abschluss kam die gesamte Mannschaft des FCS nach Spielende noch zu Michael, um ein gemeinsames Erinnerungsfoto zu machen. „Das ist mein schönster Tag seit meiner Krankheit“ sagte der sichtlich gerührte 56-Jährige.

Während dem gesamten Spiel kümmerten sich Wunscherfüller, Funktionäre des Vereins, Zeugwart und Fanbetreuung um Michael. Jeder war bemüht, dass dieser Tag unvergesslich für ihn bleiben würde…

Logo