FCS schafft Pokalsensation und steht im Halbfinale

Der 1. FC Saarbrücken hat am Abend die Sensation im DFB-Pokal geschafft. Der Regionalligist besiegte den Bundesligisten Fortuna Düsseldorf nach einem unglaublichen Elfmeterkrimi mit 7:6.

FCS schafft Pokalsensation und steht im Halbfinale

Der 1. FC Saarbrücken hat am Abend die Sensation im DFB-Pokal geschafft. Der Regionalligist besiegte den Bundesligisten Fortuna Düsseldorf nach einem unglaublichen Elfmeterkrimi mit 8:7. Der FCS erreichte nach 1985 wieder das Halbfinale des DFB-Pokals.

In der ersten Halbzeit war kein Klassenunterschied zwischen dem Regionalligisten 1. FC Saarbrücken und dem Bundesligisten Fortuna Düsseldorf zu erkennen. Die erste gefährliche Szene im ausverkauften Völklinger Hermann-Neuberger-Stadion hatte der FCS mit Christopher Schorch. Danach brachte Erik Thommy die Gäste vom Rhein fast in Führung. Doch Saarbrücken war cleverer. In der 31. Minute führte Kianz Froese einen schnellen Konter aus, den Tobias Jänicke zum Abschluss brachte. Düsseldorfs Schlussmann Florian Kastenmeier hatte keine Chance, 1:0! Vor der Pause hätte Saarbrücken sogar noch auf 2:0 erhöhen können.

Nach dem Seitenwechsel drehten die Fortunen auf, Erik Thommy und Kelvin Ofori hatten dabei die besten Torchancen für den Bundesligisten. Doch Saarbrückens Keeper Daniel Batz hielt seinen Kasten sauber und absolvierte ein sehr starkes Spiel. In der 83. Minute pfiff Schiedsrichter Deniz Aytekin Elfmeter für Düsseldorf. Aber Rouwen Hennings scheitert an Saarbrückens Torwart Batz. Dann die 90. Minute. Nach einem Eckball wirft Düsseldorf alles nach vorne. Torwart Kastenmeier legt Mathias Jörgensen auf, dieser verwandelt unhaltbar zum 1:1. Ganz bitter für den FCS. Doch der Regionalligist gab sich nicht auf.

In der Verlängerung starteten die Gastgeber engagiert: Nach einer Flanke köpfte Jacobs knapp am Düsseldorfer Tor vorbei. Wenig später hätte Timm Golley fast einen Eckball direkt verwandelt. Die letzte gute Möglichkeit in der Verlängerung hatte wieder der bärenstarke FCS mit einem Freistoß von Timm Golley, der eine Minute vor Abpfiff knapp am Düsseldorfer Tor vorbeiging.

Im anschließenden Elfmeterkrimi, Torwart Batz parierte vier Elfmeter, behielt Saarbrücken die Nerven und steht nun im Halbfinale des DFB-Pokals. Ein verdientes Ergebnis nach einem bärenstarken Spiel. Ein unglaublicher Pokalabend, der in die Geschichtsbücher eingehen wird!

Aufstellung 1. FC Saarbrücken:

Daniel Batz, Anthony Barylla, Boné Uaferro (18. Kianz Froese), Christopher Schorch, Mario Müller, Manuel Zeitz, Fanol Perdedaj (109. Stephan Andrist), Tobias Jänicke, Markus Mendler (78. Sebastian Jacob), Gilian Jurcher (80. Timm Golley), Steven Zellner

Aufstellung Fortuna Düsseldorf:

Florian Kastenmeier, Markus Suttner, Kaan Ayhan, Mathias Jörgensen, Jean Zimmer (78. Matthias Zimmermann), Adam Bodzek (46. Kenan Karaman), Kelvin Ofori (105. Nana Ampomah), Erik Thommy (73. Steven Skrzybski), Alfredo Morales, Kevin Stöger, Rouwen Hennings

Tore:

1:0 Tobias Jänicke (31.)

1:1 Mathias Jörgensen (90.)

1:2 Kaan Ayhan (Elfmeter)

2:2 Sebastian Jacob (Elfmeter)

2:3 Rouwen Hennings (Elfmeter)

3:3 Manuel Zeitz (Elfmeter)

3:4 Steven Skrzybski (Elfmeter)

4:4 Christopher Schorch (Elfmeter)

5:4 Kianz Froese (Elfmeter)

5:5 Markus Suttner (Elfmeter)

6:5 Anthony Barylla (Elfmeter)

6:6 Nana Ampomah (Elfmeter)

7:6 Tobias Jänicke (Elfmeter)

7:7 Alfredo Morales (Elfmeter)

8:7 Mario Müller (Elfmeter)

Zuschauer: 6.800

Schiedsrichter: Deniz Aytekin

Logo