Der Traum wurde Realität! Erste Teilnahme beim Masters-Finale im Drehbuch von Thome – und das am Geburtstag

Hertha-Schlussmann Leon Thome konnte sich über seine erste Masters-Teilnahme freuen

Der Traum wurde Realität! Erste Teilnahme beim Masters-Finale im Drehbuch von Thome – und das am Geburtstag

Wiesbach. Fußball-Oberligist FC Hertha Wiesbach konnte gerade noch so sein Ticket für das diesjährige Hallenmasters-Finale buchen. In Eppelborn siegte die Mannschaft von Ex-Fußballprofi Michael Petry. Im Finale bezwang Hertha Wiesbach mit Leon Thome im Gehäuse den ebenfalls bereits qualifizierten SV Hellas 05 Bildstock mit 4:1.

Thome kam vor dem Saisonbeginn vom Regionalligisten SV 07 Elversberg nach Wiesbach und konnte alle Qualifikationsturniere mitbestreiten. Das I-Tüpfelchen zur Masters-Teilnahme konnte der erst 20-Jährige beim Hallenturnier in Eppelborn setzen. Einen weiteren Meilenstein könnte Thome dann am 2.Februar 2020 als 21-Jähriger an seinem Geburtstag mit dem Titel der besten Hallenmannschaft 2020 krönen. Es wäre wohl die größte Sache für den Hertha-Keeper.

Leon Thome nach der Finale-Buchung des Hallenmasters; „Das Turnier in Eppelborn war ein hitzig geführtes Qualifikationsturnier, aber richtig gut. Hat Spaß gemacht in Eppelborn, die Stimmung war sowohl auf als auch neben dem Platz prächtig. Als Mannschaft gingen wir natürlich sehr fokussiert in die letzte Chance, gemeinsam haben wir diese Situation hervorragend gemeistert. Selbstverständlich haben wir als Spieler zwischendurch in den Pausen auch mit einem Auge in Richtung unserer Kontrahenten auf unseren Smartphones bei den anderen Turnieren gechillt, aber letztendlich konzentrierten wir uns hauptsächlich erstmal auf unsere Aufgabe. Die Aufgabe wurde souverän gelöst. Ich denke für mich persönlich brauche ich erstmal ein zwei Tage um dies alles zu verarbeiten und zu realisieren; ich darf zum ersten Mal am Hallenmasters-Finale teilnehmen und das auf meinen Geburtstag. Im Team steckt definitiv schon große Vorfreude und man spürt auch, dass wir den Zuschauern dort etwas zeigen wollen. Wenn man dort antreten darf, will man natürlich auch das Bestmögliche herausholen.“

Für Leon Thome könnte dies mimit einem Sieg durchaus ein unvergesslicher Tag werden. t einem Sieg durchaus ein unvergesslicher Tag werden.

Bevor Thome im Dress der SV 07 Elversberg kickte, war der gebürtige Püttlinger im Jugendbereich vom 1.FC Kaiserslautern und dem 1.FC Saarbrücken in der Landeshauptstadt zu sehen. Dort konnte er sein Talent weiter ausbauen. Im Juniorenbereich der A-Jugend wechselte Thome von Kaiserslautern nach Elversberg. Nun steht Thome seit der Saison 2019/2020 bei Fußball-Oberligist FC Hertha Wiesbach unter Vertrag und könnte dementsprechend in bereits sehr jungen Jahren seine Karriere am 2.Februar 2020 krönen.

Logo