Hellas Bildstock überrascht, marschiert und verteidigt den Pott

Beim Brebacher Hallenturnier verteidigte Hellas Bildstock den Pott und besiegte den Turnier-Gastgeber

Hellas Bildstock überrascht, marschiert und verteidigt den Pott

Brebach. So langsam können sich der SV Hellas 05 Bildstock und seine Fananhänger auf eine Extrakost im saarländischen Hallenfußball einstellen. Beim Budenzauber von Fußball-Saarlandligist SC Halberg Brebach siegte Hellas wie auch schon im Vorjahr und verteidigte den Pott – nur der Turniername hatte sich zum Vergleich zum vergangenen Jahr in Brebach verändert. Noch ist es zwar nicht offiziell, aber der Verbandsligist aus Bildstock darf sich wohl erneut sehr große Hoffnungen auf eine Teilnahme am Endturnier um das saarländische Hallenmasters machen – bei noch vier Turnieren die Hellas Bildstock nach dem Turniersieg in Brebach bestreiten wird, dürfte fast nichts mehr anbrennen. In der Tabellenkonstellation der Qualifikationsserie grüßt Hellas Bildstock aktuell vom Platz an der Sonne; Tabellenstand eins mit 104, 50 Punkten ist derzeit die Bestmarke.

Hellas-Vorstandsmitglied Alfred Federkeil nach dem Turniersieg: „ Noch sind wir nicht offiziell dabei, wir spielen noch vier Turniere und sollten mindestens einmal noch in die Endrunde einziehen um die Teilnahme fix zu machen.“

Schon zu Beginn des Turniers ebnete sich der Weg der Mannschaft aus Bildstock positiver Dinge. In der Vorrundengruppe A marschierte Hellas Bildstock als Tabellenführer mit neun Punkten aus drei Partien in die Zwischenrunde. Selbiges beim Turniergastgeber aus Brebach. In der Vorrundengruppe D ließ man Hellas Bildstock II, SVGG Hangard und den Saarbrücker SV hinter sich.

Nun kam Stimmung in der neu restaurierten Sporthalle in Brebach auf. Das Spielfeld ähnelte von den Farben her einem Tennisfeld. Es ging mit der Zwischenrunde weiter. Hier kam es bereits zum Aufeinandertreffen beider späteren Finalisten – Halberg Brebach kam mit sechs Punkten in die Endrunde, Hellas Bildstock zog als Tabellenzweiter mit drei Punkten nach.

Jetzt war langsam die erste heiße Phase angesagt; Viertelfinale. Hellas Bildstock schoss den FC Rastpfuhl mit 4:1 raus und Halberg Brebach den SV Saar 05 Jugend mit 3:1.

Die Fans wurden nun lauter, besonders der Fanblock aus Bildstock. Die Mannschaft von Trainer Michael Alff hatte einen großen Fananhang dabei. Ein atemberaubendes Halbfinale der Bildstocker; letztendlich siegte man mit 5:4 gegen den FC Kleinblittersdorf und drehte die Partie. Gastgeber Brebach machte selbiges den Bildstockern nach und gewann mit 5:4 gegen den Lokalmadator SV Auersmacher.

Der letzte Höhepunkt eines spannenden Turniers; die Anspannung aller Fans war zu spüren, sogar so weit dass Schiedsrichter Tobias Hauer, der nach einem Foulspiel von Brebachs Arthur Schneider mit „Tobi“ angesprochen wurde, danach mit etlichen „Tobi“ Rufen aus dem Zuschauer Bereich gekürt wurde. Die Fans muss es wohl gestört haben, dass der Spieler von Halberg Brebach den Schiedsrichter kennt – eigentlich eine normale Sache, wenn ein Spieler wie Schneider, der schon höherklassig Fußball spielte, viele Schiedsrichter aus dem Saarland kennt. Kommen wir aber nun zum eigentlichen Finale.

Für Spannung war gesorgt; Brebach ging die Sache mit Abtasten an und Bildstock lauerte konsequent. Nach der regulären Spielzeit zeigte die Anzeigetafel ein Unentschieden – 2:2 an – und nun sollten sich die Zuschauer in der Sporthalle verwundert die Augen reiben; nicht wie bei den bisherigen ausgetragenen Turnieren ging die Partie mit einer Verlängerung von fünf Minuten weiter, sondern direkt mit einem Siebenmeterschießen. Viele kannten dieses Vorgehen nicht, aber Gastgeber Halberg Brebach verwies sofort auf die eingereichten Unterlagen ihres Turniers beim Saarländischen Fußball-Verband mit diesem Vorgehen. Es folgte das Siebenmeterschießen; Halberg Brebach schoss gleich den ersten Siebenmeter durch Arthur Schneider über das Gehäuse, im weiteren Spielverlauf verwandelte Bildstock und Brebach alles, doch Hellas krönte seine Leistung und gewann mit 5:4. Fans & Mannschaft jubelten mitten auf dem Spielteppich. Alle Dämme brachen. Ende.

Herzlichen Glückwunsch SV Hellas 05 Bildstock!

Logo