Eppelborn gewinnt auf Krücken

Der FV Eppelborn gewinnt nach großer Moral sein 1. Oberligaspiel!

Eppelborn gewinnt auf Krücken

Eppelborn. In diesen Tagen will man kein Physiotherapeut beim FV Eppelborn sein, so hat Björn Wagner alle Hände voll zu tun mit drei Langzeitverletzen und vielen kleinen Wehwehchen. So auch heute im Spiel.

Eppelborn begann vor 250 Zuschauer in seinem 3. Oberligaspiel mutig und top eingestellt. So war es nach fünf Minuten Maurice Schwenk der zum 1:0 Führung traf.

Dann kam es zu drei bitteren Momenten für Eppelborn in Halbzeit 1. So musste in der 33. Spielminute Thomas Selenski mit einer Hüftverletzung und wenig später auch noch Maximilian Rupp wegen einer Wadenverletzung ausgewechselt werden. Als dann noch kurz vor der Pause, nach einem harmlosen Kontakt im Strafraum, der Schiedsrichter Mainzer auf den Elfmeterpunkt zeigte und Ludwigshafen ausglich war Eppelborn am Boden.

Keiner hätte auf den FV Eppelborn noch eine müde Mark gewettet aber Sebastian Kleer musste seiner Mannschaft in der Pause Zaubertrank verabreicht haben oder so, weil diese Moral und der unermüdliche Kampf mit dem 2:1 in Minute 77 durch Murat Adiguezel und schließlich der 3:1 Siegtreffer erneut durch Maurice Schwenk belohnt wurde und das Wunder perfekt machte.

Eppelborn gewinnt verdient sein erstes Oberligaspiel und macht Hoffnung auf mehr.

Den Verletzten alles Gute, besonders Bono Marjanovic für seine OP am Montag!

Logo