0:2 in Rückstand, doch Homburg dreht auf und gewinnt 3:2

Nach Rückstand gewinnt Homburg auswärts in Walldorf mit 3:2

0:2 in Rückstand, doch Homburg dreht auf und gewinnt 3:2

Walldorf. Durch einen Patzer von Torhüter David Salfeld musste der FC 08 Homburg am Wochenende noch zwei schon sichergeglaubte Punkte abgeben und trennte sich nach dem Ausgleichstreffer vom FSV Frankfurt in der aller letzten Spielszene mit 2:2. In Walldorf gab es am Abend eine starke Wende. Aus einem 0:2 Rückstand machte die Mannschaft von FCH-Trainer Matthias Mink einen 3:2 Auswärtssieg. Philipp Hoffmann (50.), Loris Weiß (63.) und Stefano Maier (83.) verzeichneten die Treffer der Saarländer. Walldorf spielte in den Schlussminuten außerdem nach einer gelb-roten Karte in Unterzahl. In der Tabelle der Regionalliga Südwest belegt der FCH nun mit 19 Zählern den dritten Tabellenrang - und damit nur drei Punkte hinter dem Spitzenreiter TSV Steinbach-Haiger. Die Hessen müssen aber genauso wie der Tabellenvierte Kickers Offenbach noch ein Spiel austragen und könnten mit einem Sieg an dem FC 08 Homburg sowie der SV 07 Elversberg vorbeiziehen. Der SC Freiburg II, aktuell Tabellenfünfte mit 17 Punkten, muss sogar noch zwei Spiel austragen um mit den Saarländern von den absolvierten Partien gleichzuziehen. Am Wochenende kommt der VfR Aalen mit Ex-Elversberg Trainer Roland Seitz und Stürmer Kai Merk ins Homburger Waldstadion.

Logo