1.FC Saarbrücken steht kurz vor Aufstieg in die 3. Liga

Der 1.FC Saarbrücken wird voraussichtlich im Laufe der Woche als Meister der Regionalliga Südwest und Aufsteiger in die 3.Liga benannt

1.FC Saarbrücken steht kurz vor Aufstieg in die 3. Liga

Saarbrücken. Beim außerordentlichen Bundestag des DFB, welcher erstmals komplett virtuell stattfand, wurde heute entschieden, dass die Regionalverbände selbst über einen Abbruch der Regionalligasaison und ihre Aufsteiger bestimmen können.

Der 1.FC Saarbrücken als aktueller Tabellenführer der Regionalliga Südwest wird somit voraussichtlich im Laufe der Woche als Meister und Aufsteiger in die 3.Liga ernannt.

Kann eine Saison nicht zu Ende gespielt werden und muss vorzeitig abgebrochen werden, entscheidet der zuständige Regionalverband beziehungsweise Rechtsträger der jeweiligen Staffel über die sportliche Qualifikation zum Aufstieg in die 3. Liga.

Dies hat der DFB in einem außerordentlichen Verbandstag am Montag festgelegt.

„Das war ein ganz wichtiger Beschluss für den 1. FC Saarbrücken. Und ich freue mich sehr, dass der Beschluss so eindeutig getroffen wurde, denn damit sind die Wege geebnet, dass der 1.FC Saarbrücken als Meister der Regionalliga festgelegt werden kann und somit in die 3.Liga aufsteigen kann“ , sagte der Vizepräsident des Saarländischen Fußballverbandes, Adrian Zöhler.

Bereits vor rund zwei Wochen wurde in einer Videokonferenz der Regionalliga Südwest GbR, bei der Vertreter aller 18 Vereine teilnahmen, dazu plädiert, die laufende Saison wegen der Corona-Krise abzubrechen, Tabellenführer 1. FC Saarbrücken somit zum Meister und damit verbundenen Drittliga-Aufsteiger zu erklären.

Auch über den Vorschlag des Saarländischen Fußball-Verbandes, eine zweigleisige Dritte Liga einzuführen, wurde abgestimmt. Dieser fand mit 92,44 % „Nein-Stimmen“ aber keine Mehrheit.

Logo