3:0! Mit Darwiche wurde der Heimsieg eingefahren

Eine schwache erste Halbzeit wurde mit der Einwechslung von Ihab Darwiche in einen deutlichen Heimsieg umgemünzt

3:0! Mit Darwiche wurde der Heimsieg eingefahren

Homburg. In der Regionalliga Südwest konnte sich der FC 08 Homburg vor … Zuschauern mit einem Auftaktsieg von seinen Fans verabschieden. Das Heimspiel gegen die Bundesliga-Reserve vom SC Freiburg wurde mit 3:0 deutlich bejubelt. Verletzungsbedingt nahmen Thomas Steinherr, Patrick Lienhard und Sven Sökler nicht am FCH-Spiel teil. Maurice Springfeld feierte nach langer Verletzungspause sein Debüt im FCH-Trikot. Er kam von Hannover 96 ins Saarland. 971 Zuschauer verfolgten die Partie im Homburger Waldstadion. Im Ligaalltag muss die Mannschaft von Trainer Jürgen Luginger am kommenden Wochenende auswärts bei antreten.

Im ersten Spielabschnitt verschafften sich beide Mannschaften kaum Torchancen, während die Gäste aus Freiburg zwei Chancen zu verzeichnen hatten, vergab Homburgs Marcel Carl noch mit der größten Torchance des Spielverlaufes in Halbzeit eins. Tore bekamen die Zuschauer bis zum Pausenpfiff von Schiedsrichter Philipp Michels nicht zu sehen.

Halbzeitstand: „FC 08 Homburg – SC Freiburg II 0:0“

Aus den Katakomben kamen die Gastgeber wie ausgetauscht heraus. Nun zeigte Homburg eine stärkere Phase. Kevin Maek (54.) scheiterte um Haaresbreite mit einem Kopfballversuch. Die Luginger-Mannschaft war nun am Zug und machte deutlich mehr Druck nach vorne. Zur Spiel Entscheidung sollte zum späteren Zeitpunkt die Einwechslung von Ihab Darwiche (61.) zeigen. Er kam für Marcel Carl. Der Druck auf Seiten der Gastgeber wurde nun aber etwas weniger, sodass Freiburg II zurück in die Partie kam und Druck erzeugte. Ein Torabschluss von dem zuvor eingewechselten Ihab Darwiche (67.) vereitelte SCF-Schlussmann Niclas Thiede gut. Nur 120 Sekunden weiter folgte der erste Streich der Luginger-Mannschaft; Ihab Darwiche (69.) tankte sich auf den Außen durch, legte in die Mitte, wo Jannik Sommer nur noch einschieben musste. 1:0. Freiburg II präsentierte kurz danach eine gute Torchance, doch Marvin Pieringer (72.) schoss drüber. Fünf Zeigerumdrehungen später die Vorentscheidung im Waldstadion; nach einem Gewurschtel im Strafraum der Breisgauer versenkte Abwehrspieler Kevin Maek künstlich und veredelte die Chance per Hackentrick zum 2:0. Nur kurz drauf gab es den nächsten Torjubel im Waldstadion zu verzeichnen. Nachdem sich Ihab Darwiche und A.Barbosa da Silva um das Leder stritten, freute sich der dritte im Bunde und der hieß Christopher Theisen (81.) - 3:0 – FC 08 Homburg. Die Spielanteile waren zum aktuellen Zeitpunkt wieder verstärkt auf dem FCH-Konto zu sehen, nur eine Torchance gab es von den Gästen aus Freiburg noch zusehen. Doch Pieringer (86.) vergab. Kurz vor dem Spielabpfiff hatte Kevin Maek (88.) noch das 4:0 auf dem Fuß, doch SCF-Torwart Niclas Thiede war zur Stelle.

Nach 90 Minuten wurde die Partie abgepfiffen. Ende.

Logo