FC Homburg: Flutlichtspiel am Montag beim VfR Aalen

Das nächste Auswärtsspiel führt den FC 08 Homburg am Montagabend zum VfR Aalen in die Ostalb-Arena. Anstoß ist um 20:15 Uhr, die Partie wird live bei Sport1 übertragen. Schiedsrichter ist Nikolai Kimmeyer.

FC Homburg: Flutlichtspiel am Montag beim VfR Aalen

Das nächste Auswärtsspiel führt den FC 08 Homburg am Montagabend zum VfR Aalen in die Ostalb-Arena. Anstoß ist um 20:15 Uhr, die Partie wird live bei Sport1 übertragen. Schiedsrichter ist Nikolai Kimmeyer.

In der Hinrunde gewann der FCH im heimischen Waldstadion mit 2:1 gegen die Elf von Trainer Roland Seitz. Dabei erzielten drei Grün-Weiße alle Tore: Nachdem Patrick Dulleck und Maurice Neubauer die 2:0-Führung klar machten, traf Kevin Maek ins eigene Tor. „Aalen hat sich seit der Hinrunde verändert, ein paar neue Spieler sind hinzugekommen und die Qualität wurde nochmal erhöht“, warnt FCH-Coach Jürgen Luginger vor einem seiner Meinung nach „starken Gegner, der schwer zu bespielen ist“.

In den ersten Partien 2020 hat der VfR zuerst gegen die Kickers aus Offenbach gewonnen (3:0), zuletzt gab es eine unglückliche Niederlage in letzter Minute bei der SV Elversberg (0:1). Beim FCH ist der Start ins Fußballjahr mit dem 3:0-Sieg gegen den SC Freiburg II geglückt, jetzt soll in Aalen nachgelegt werden. „Ich erwarte ein ganz anderes Spiel als gegen Freiburg, aber wenn wir mit derselben Einstellung reingehen, dann werden wir einen Sieg schaffen“, ist sich Luginger sicher.

Verzichten muss er beim Tabellenelften weiterhin auf Patrick Lienhard, der sich im Aufbautraining befindet. Anfang der Woche fielen Christopher Theisen und Jannik Sommer grippebedingt aus, beide stiegen aber bereits wieder ins Mannschaftstraining ein und können eingesetzt werden. Auch Thomas Steinherr und Stefan Bosle sind ebenfalls wieder vollständig genesen. Jan Eichmann fehlt dem FCH aufgrund eines Muskelfaserrisses voraussichtlich für zwei Wochen.

Logo