Homburg verzichtet auf Drittliga-Lizenz

Der FC 08 Homburg hat für die Saison 2020/21 keine Lizenz für die 3. Liga beantragt. Die Deadline zur Einreichung lief am Montag, den 2.März 2020, ab

Homburg verzichtet auf Drittliga-Lizenz

Homburg. Beim FC 08 Homburg hat man sich im Bunde als Verein für diesen Schritt entschieden. Die Aussicht auf einen Aufstieg in die 3.Liga sei in dieser Spielzeit zu gering, sodass der Aufwand und die Kosten in keiner Relation stehen würden.

Vorsitzende Herbert Eder sagt: „Die Punktedifferenz zu den vor uns stehenden Vereinen ist sehr groß und kaum zu schaffen. Wir hoffen natürlich, dass wir die beiden Plätze vor uns noch angreifen können, aber das Erreichen des Aufstiegsplatzes ist jedoch wenig realistisch. Hinzu kommt, dass es neue Prüfungsrichtlinien gibt, die viel Aufwand – Geld und Zeit – erfordert hätten. Unter Beachtung vorstehender Gründe und der Tatsache, dass kein drittligataugliches Stadion zur Verfügung steht, auch nicht in der näheren Umgebung, haben wir uns entschlossen, die Lizenz nicht zu beantragen.“

Die Unterlagen für die Regionalliga wird man aber fristgerecht einreichen, so Eder zum Abschluss.

Logo