Kwasniok profitiert! Neuer Vertrag für den FCS-Trainer

Fußball-Regionalligist 1.FCS und Trainer Kwasniok gehen gemeinsam in die Zukunft

Kwasniok profitiert! Neuer Vertrag für den FCS-Trainer

Saarbrücken. Es ist das Highlight des 1.FC Saarbrücken. Das Halbfinale im DFB-Pokal. Während der Regionalligist aus der Landeshauptstadt noch in Kleingruppen trainiert, wurde bei dem Bundesligisten vom Rhein in den vergangenen Tagen bereits mit dem normalen Mannschaftstraining losgelegt.

FCS-Coach Lukas Kwasniok sagte gegenüber der Bild-Zeitung: „Natürlich trainieren wir im Moment nur auf dieses Spiel hin. Der Trainingsrückstand auf Leverkusen wird kaum aufzuholen zu sein.“

Seine Zukunft von FCS-Trainer Lukas Kwasniok beeinträchtigt das allerdings nicht. Fußball-News Saarland weiß nämlich; sollte die Regionalliga-Spielzeit abgebrochen werden und die 3.Liga nicht aufgestockt werden, wird Kwasniok auch in der kommenden Runde als Trainer auf der FCS-Bank sitzen. Eigentlich würde sich der Vertrag des Lottner-Nachfolgers nur bei einem Aufstieg verlängern, doch intern soll es wohl schon zur Einigung gekommen sein, unabhängig vom Ausgang der Saison.

Sportdirektor Marcus Mann sagte zur Bild-Zeitung: „Er kann ja im Moment auch nichts für die Situation, wir sind mit seiner Arbeit sehr zufrieden.“

Vor dem großen Auftritt im DFB-Pokal Halbfinale plant man beim derzeitigen Regionalliga Tabellenführer ein Trainingslager und wird einen Antrag auf gemeinsames Mannschaftstraining stellen. Schließlich möchte es der Saarclub dem Bundesligisten aus Leverkusen nicht allzu einfach machen. Nach Fortuna Düsseldorf und dem 1.FC Köln könnte Bayer 04 Leverkusen übrigens der dritte Club aus dem Rheingebiet sein, der am 1.FC Saarbrücken hängen bleibt und stolpert.

Logo