SVE-Heimspiel gegen Gießen vorverlegt – in der Liga mit Fans

Die Regionalliga-Partie findet bereits kommende Woche Dienstag, 01. September, und somit vor dem offiziellen 1. Spieltag statt

SVE-Heimspiel gegen Gießen vorverlegt – in der Liga mit Fans

Elversberg. Durch den erfolgreichen Einzug in die 1. Hauptrunde des DFB-Pokals muss für die SV Elversberg in der Regionalliga Südwest der Spielplan leicht angepasst werden. Da das Pokal-Spiel gegen den Zweitligisten FC St. Pauli am Wochenende um den 12. September stattfinden soll, muss das ursprünglich für diesen Zeitrahmen terminierte Liga-Heimspiel gegen den FC Gießen verlegt werden. Die Regionalliga-Partie findet bereits kommende Woche Dienstag, 01. September, und somit vor dem offiziellen 1. Spieltag statt. Der Anpfiff in der URSAPHARM-Arena gegen Gießen erfolgt um 18.30 Uhr – und das (nach aktuellem Stand) auch vor den heimischen Fans.

Denn auch dahingehend gab es nun bei der SVE positive Nachrichten: Das Hygienekonzept für die Heimspiele in der URSAPHARM-Arena in der Regionalliga Südwest wurde vom Gesundheitsamt genehmigt – sollte sich die Verfügungslage aufgrund des Infektionsgeschehens nicht ändern, darf die SVE an den Spieltagen bis zu 700 Zuschauer ins Stadion lassen, Gästefans sind nicht zugelassen. Entsprechende Hygieneregeln und Sicherheitsmaßnahmen müssen natürlich befolgt werden, weitere Informationen zu den konkreten Regelungen in der URSAPHARM-Arena und den genauen Platz- und Block-Einteilungen folgen im Laufe der Woche.

Die Sitzplätze auf der Haupttribüne sind in ihrer Kapazität entsprechend des Hygienekonzepts ebenso wie der Stehplatz-Block C2 ausverkauft. Für den Stehplatz-Block C1 gibt es noch ein Restkontingent von 40 Tickets, die sowohl im Fanshop als auch im Online-Ticketshop ausschließlich als Dauerkarten im Vorverkauf erworben werden können. Die aktuelle Regelung für Fans und Zuschauer in der URSAPHARM-Arena richtet sich nach dem Hygienekonzept der SVE und vor allem auch nach der aktuellen Verfügungslage für Großveranstaltungen im Saarland. Änderungen sind demnach pandemiebedingt auch kurzfristig jederzeit möglich.

Logo