„Wollen den Kampf annehmen“ – Heimspiel gegen den FCS

Allmählich kündigt sich der Winter mit kalten Temperaturen an – in der URSAPHARM-Arena wird am Wochenende allerdings ein heißer Kampf um die Punkte erwartet.

„Wollen den Kampf annehmen“ – Heimspiel gegen den FCS

Elversberg. Allmählich kündigt sich der Winter mit kalten Temperaturen an – in der URSAPHARM-Arena wird am Wochenende allerdings ein heißer Kampf um die Punkte erwartet. Die SV Elversberg empfängt am Samstag, 02. November, zum 16. Spieltag dieser Saison in der Regionalliga Südwest den 1. FC Saarbrücken zum Heim-Derby an der Kaiserlinde. Die Partie wird um 14.00 Uhr angepfiffen.

Das Saar-Derby wird dabei gleich zum Spitzenspiel – das Duell des Tabellenzweiten gegen den Ersten verspricht schon im Vorfeld Spannung. „Wir sind fokussiert auf das Spiel gegen Saarbrücken. Ich glaube, dass das Duell sehr spannend wird“, sagt SVE-Cheftrainer Horst Steffen vor der Partie: „Wir werden am Samstag ein Publikum vor uns haben, das wir mit einem guten Spiel und einem guten Ergebnis verwöhnen wollen.“ Dass der Gegner mit einer starken Bilanz von 13 Siegen aus 15 Spielen nach Elversberg kommt, sorgt natürlich für Respekt, trotzdem kann auch die SVE gestärkt ins Heimspiel gehen. „Saarbrücken ist ordentlich besetzt und hat Qualität im Kader. Aber wir wollen schauen, dass wir sie ein bisschen ärgern und wirklich mit Selbstvertrauen in die Partie gehen“, sagt Horst Steffen, dessen Team mit fünf Liga-Siegen in Folge ebenfalls im Lauf ist. „Ich will sehen, dass uns die Serie Selbstvertrauen bringt. Die Mannschaft soll wieder eine Spielfreude an den Tag legen. Wir sind auch gut unterwegs und wollen den Kampf annehmen.“

Wie sich der Kader im Derby gestaltet, ist dabei noch an einigen Punkten offen. Sicher ist, dass nach wie vor die Langzeitverletzten Oliver Stang und Luca Blaß fehlen. Israel Suero Fernández, der sich im Pokalspiel gegen den FV Bischmisheim eine Kapselverletzung im Sprunggelenk zugezogen hat, kann aktuell nicht trainieren und wird wohl ausfallen. Mike Eglseder hat nach muskulären Problemen das Training diese Woche wieder aufgenommen. Manuel Feil und Oliver Oschkenat waren unter der Woche beide angeschlagen und sind heute erst wieder ins Training eingestiegen. Eric Gründemann und Gaetan Krebs, die vergangene Woche krankheitsbedingt gefehlt haben, sind wieder dabei.

Logo