Zwölfter Dreier im vierzehnten Saisonspiel! 1. FC Saarbrücken in Unterzahl mit Tor-Spektakel zum nächsten Triumpf

Im Auswärtsspiel beim Bahlinger SC feierte Spitzenreiter Saarbrücken ein wahres Tor-Spektakel und bejubelte den nächsten Dreier

Zwölfter Dreier im vierzehnten Saisonspiel! 1. FC Saarbrücken in Unterzahl mit Tor-Spektakel zum nächsten Triumpf

Bahlingen. Mit seinem zwölften Saisondreier nach vierzehn ausgetragenen Partien konnte der 1.FC Saarbrücken seinen Vorsprung an der Tabellenspitze der Regionalliga Südwest ausbauen. Beim Aufsteiger Bahlinger SC lieferte man sich auswärts ein wahres Tor-Spektakel zum Auswärtssieg. Nun steht Tabellenführer 1.FC Saarbrücken mit sieben Zählern Vorsprung auf den Tabellenzweiten, den TSV Steinbach/Haiger (nur 1:1 gegen Aufsteiger TuS RW Koblenz) an der Tabellenspitze. Sollte die Mannschaft von Trainer Dirk Lottner in ähnlicher Form ihren Lauf fortsetzen, ist ihr zu mindestens vorerst die Herbstmeisterschaft in der Regionalliga Südwest kaum noch wegzuschnappen.

Recht früh konnte sich die Mannschaft vermeintlich schon zurücklehnen, denn durch Treffer von Kapitän Manuel Zeitz (8. & 15.) und Mario Müller (24.) lag die Lottner-Mannschaft mit 3:0 auswärts vorne, doch der Neuling aus Bahlingen steckte den Kopf noch nicht in den Sand und schaffte sensationell die Wende, bejubelte die Treffer bis zum 3:3. Ein Doppelpack von Erich Sautner (26. & 64.) und ein weiteres Tor von Santiago Fischer (34.) bedeuteten den Ausgleichstreffer. In einer turbulenten Partie zeichnete sich Gillan Jurcher (67.) dann mit einer Einzelaktion, die zum 4:3-Siegtreffer führte, aus. Zwischenzeitlich dezimierten sich die Gäste aus der Landeshauptstadt noch auf einen Mann weniger auf dem Spielfeld; Fanol Perdedaj (38.) sah nach Meckerns die Rote Karte. Ende in einer spannenden Partie.

Logo