SV Elversberg mit startet mit Heimspiel

Sieben intensive Vorbereitungswochen gehen zu Ende – die SV Elversberg steht kurz vor dem Start in die Restrunde dieser Regionalliga-Saison. An diesem Samstag, 22. Februar, bestreitet die Elv von Trainer Horst Steffen ihren Pflichtspiel-Auftakt 2020

SV Elversberg mit startet mit Heimspiel

Sieben intensive Vorbereitungswochen gehen zu Ende – die SV Elversberg steht kurz vor dem Start in die Restrunde dieser Regionalliga-Saison. An diesem Samstag, 22. Februar, bestreitet die Elv von Trainer Horst Steffen ihren Pflichtspiel-Auftakt 2020, wenn sie zum 21. Spieltag den Drittliga-Absteiger VfR Aalen empfängt. Das Heimspiel in der URSAPHARM-Arena an der Kaiserlinde beginnt um 14.00 Uhr.

SVE-Cheftrainer Horst Steffen zieht dabei eine positive Vorbereitungsbilanz. Wichtig und positiv sei vor allem, „dass fast alle Spieler gesund sind und bis auf wenige Ausnahmen die meisten auch viele Trainingseinheiten mitmachen konnten“, sagt Steffen: „Konditionell sind wir auf einem guten Stand. Jetzt sind wir gespannt, wie wir in die Restrunde kommen.“ Beim Auftakt gegen Aalen werden dabei die Langzeitverletzten Oliver Stang, Luca Blaß und Israel Suero Fernández fehlen, wobei Blaß wieder im Aufbautraining ist und Suero Fernández seine ersten Einheiten auf dem Platz positiv absolviert hat. Darüber hinaus werden am Samstag Gaetan Krebs (Zehenprellung) und Oliver Oschkenat (krankheitsbedingt) nicht beim Heimspiel mitwirken können.

Anders als die Elv von der Kaiserlinde ist der VfR Aalen bereits vor einer Woche ins neue Fußballjahr gestartet – im Liga-Spiel gegen die Kickers Offenbach konnte Aalen dabei mit 3:0 gewinnen. „Das hat ihnen sicherlich gut getan, sie kommen mit breiter Brust hierher. Sie haben ähnlich wie im Hinspiel gegen uns gespielt, und das war wirklich eklig“, sagt Steffen: „Wir müssen sehr genau und gut arbeiten, um Lücken zu finden und auf der anderen Seite die gegnerischen Konter zu unterbinden, bei denen sie sehr schnell unterwegs sind. Wir wollen zeigen, dass auch wir eine breite Brust haben und dagegenhalten“ – damit der Auftakt ins neue Jahr vor heimischer Kulisse erfolgreich wird.

Logo