Adrian Zöhler kandidiert nicht als Präsident

Paukenschlag im Saar-Fußball. Adrian Zöhler wird nicht als Präsident auf dem Verbandstag des Saarländischen Fußballverbandes (SFV) am 19. September 2020 kandidieren. Das gab der Vizepräsident des SFV heute bekannt.

Adrian Zöhler kandidiert nicht als Präsident

Paukenschlag im Saar-Fußball. Adrian Zöhler wird nicht als Präsident auf dem Verbandstag des Saarländischen Fußballverbandes (SFV) am 19. September 2020 kandidieren. Das gab der Vizepräsident des SFV heute bekannt.

Zöhler wird sich auch aus den Gremien des Landessportverbandes zurückziehen.

„Aus gesundheitlichen Gründen habe ich heute mit sofortiger Wirkung mein Amt als Präsident des LSVS und als Mitglied im Aufsichtsrat des LSVS niedergelegt. Ebenso werde ich nicht als Präsident des Saarländischen Fußballverbands kandidieren und mich nach dem ordentlichen Verbandstag aus allen Ehrenämtern im Fußball zurückziehen. Die letzten Monate waren sehr intensiv und zeitaufwendig. Zudem haben sie mich viel Kraft gekostet. Mein ehrenamtlicher Einsatz für den Sport ging weit über die Belastungsgrenze hinaus. Die Entscheidung ist mir nicht leicht gefallen, aber meine Gesundheit geht vor. Ich bedanke mich, bei allen die mich in den letzten Wochen und Monaten unterstützt haben“, so Adrian Zöhler.

Mannschaft 2020 tritt weiter als Team für den Verbandstag an

Adrian Zöhler hat heute bekannt gegeben, aus gesundheitlichen Gründen nicht als Präsident des Saarländischen Fußballverbandes am 19. September 2020 zu kandidieren. Die weiteren Mitglieder der „Mannschaft 2020“ bekräftigen aber, weiterhin für eine Kandidatur zur Verfügung zu stehen. „Wir haben uns heute im Team beraten und stehen bereit, Verantwortung für den Saarfußball zu übernehmen. Wer von uns als Präsident kandidiert, werden wir in den nächsten Tagen festlegen. Wir danken Adrian ganz herzlich für sein Engagement und wünschen ihm alles Gute, vor allem aber Gesundheit“, so Michael Scholl, der für das Amt des Verbandspressesprechers kandidiert.

Neu im Team der „Mannschaft 2020“ ist Rainer Lauffer. Er wird als Verbandsjugendleiter antreten. Rainer Lauffer kann auf eine langjährige ehrenamtliche Tätigkeit als Jugendtrainer und Vorstandsmitglied bei Palatia Limbach zurückblicken. Der 62-Jährige ist außerdem Träger des Egidius-Braun-Preises des DFB für besonderes soziales Engagement.

Logo