Spielpause durch Corona - das sagen die saarländischen Amateurvereine

Simon Engeldinger vom SV Mettlach beantwortete ein paar Fragen zur aktuellen Situation des Vereins

Spielpause durch Corona - das sagen die saarländischen Amateurvereine

Nicht nur im Profi-Fußball kommt es zurzeit durch den Corona-Virus zu Einschränkungen. Auch unsere Amateure sind davon betroffen und wir möchten ihnen genauso wie den Profis eine Stimme zur Thematik geben. In der folgenden Reihe geben uns die Vereine von der Saarlandliga bis zur Kreisliga Auskunft über ihren Umgang mit der Spielpause.

Mettlach. Seit knapp 3 Wochen ruht der Ball auch im Villeroy&Boch Stadion in Mettlach. Der Fußball Saarlandligist SV Mettlach belegt aktuell den 12. Platz in der Tabelle mit einem Spiel weniger auf dem Konto. Wir haben mit Kapitän Simon Engeldinger über die Lage im Verein gesprochen.

FNS: Wie habt ihr die Nachricht vom vorübergehenden Aussetzen des Spielbetriebes aufgenommen?

Simon: Die Nachricht vom Aussetzen des Spielbetriebes war für uns Spieler zu diesem Zeitpunkt eigentlich keine Überraschung mehr. Wir hatten ja auch mitbekommen, dass auch in anderen Ländern dies bereits schon so umgesetzt wird und auch die Bundesliga schon zu diesem Zeitpunkt unter Ausschluss der Zuschauern gespielt hat. So war es dann abzusehen wann es uns trifft.

Wurde sich mit der Mannschaft beraten, wie es weitergehen soll?

Wir hatten uns dann intern vor gut 2 Wochen getroffen und besprochen wie es nun weitergeht. Unser Vorstand hat uns mitgeteilt, dass der Trainingsbetrieb ebenso erstmal ruhen wird. Wir als Mannschaft haben dies professionell aufgenommen, da wir uns bewusst waren, dass wir auch unseren Teil dazu beitragen können, die Infektionen so gering wie möglich zu halten.

Halten eure Jungs sich weiterhin fit? Wenn ja, auf Anweisung oder jeder wie er mag?

Unser Trainer hat uns keinen bestimmten Plan gegeben, wie und wie oft wir was für uns machen sollen. Ich denke, da ist bei uns jeder Spieler im Kader erfahren genug, um das für sich zu entscheiden. Die meisten gehen an der Saarschleife mal laufen oder halten sich mit Kraftübungen in den eigenen vier Wänden fit.

Wie würdet ihr zu dem Vorhaben stehen, die ausgefallenen Spiele im Stil der englischen Woche alle nachzuholen?

Ich denke jeder von uns will so schnell wie möglich wieder auf dem Fußballplatz stehen. Ich persönlich merke, dass der Fußball mir bereits jetzt schon sehr fehlt. Deshalb fände ich den Vorschlag die Saison mit ein paar englischen Wochen zu Ende zu spielen sehr gut. Klar ist es ein bisschen anstrengender dann alle paar Tage zu spielen aber als Fußballer spielt man sowieso lieber als zu trainieren. Ich kann zum Schluss nur noch mal an alle da draußen appellieren sich weiterhin an alle vorgegebenen Maßnahmen zu halten und durchzuhalten. Nur so können wir hoffentlich bald wieder zusammen auf dem Fußballplatz stehen.

Logo