Schröder schockt den FCS

300 Zuschauer sahen ein spannendes Derby zwischen der U 19 des SV Elversberg und dem 1. FC Saarbrücken

Schröder schockt den FCS

Spiesen. Zum heutigen Derby trafen in der U 19 der Regionalliga Südwest die SV Elversberg gegen den 1. FC Saarbrücken aufeinander.

Die Vorzeichen waren klar der FCS hat bisher alles gewonnen und die SV Elversberg war etwas unter Druck den Anschluss an Saarbrücken zu verlieren.

So entwickelte sich ein munteres und ausgeglichenes Spiel in Halbzeit eins. Viele Zweikämpfe im Mittelkreis mit einer unschönen Szene in der 28. Spielminute nach dem der Saarbrücker Marius Köhl, wegen rohen Spiels, des gut leitenden Schiedsrichters Luca Schiliro, die rote Karte sah.

Es blieb aber bis zur Halbzeit beim leistungsgerechten 0:0.

Auch nach der Halbzeit ein ähnliches Bild bei dem man zu keinem Zeitpunkt dem FCS anmerkte hier in Unterzahl agieren zu müssen. Im Gegenteil sie war die gefährlichere Mannschaft.

Dann köpfte nach einer Flanke freistehend in der 65. Spielminute Maurice Schröder zum 1:0 für die SVE ein.

Der FCS war kurz geschockt aber hatte bis zum Ende des Spiels nun die besseren Chancen und blieb die torgefährlichere Mannschaft.

So konnte sich die U 19 des SV Elversberg am Ende über einen glücklichen Sieg freuen was auch zeitgleich der erste Punktverlust der Malstatter in dieser Saison bedeutet.

Logo