Späte Entscheidung in Großrosseln

SV Wahlen-Niederlosheim mit Verletzungspech

Späte Entscheidung in Großrosseln

Großrosseln. In der Verbandsliga Süd-West empfing heute der SC Großrosseln den SV Wahlen-Niederlosheim. Für Großrosseln ging es darum, den positiven Trend der letzten Wochen zu bestätigen. Die Gäste hingegen waren unter Zugzwang um den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze zu halten.

Von Beginn der Partie an versuchten die Gastgeber das Heft in die Hand zu nehmen und den Gästen aus Wahlen-Niederlosheim ihr Spiel aufzuzwingen. Zwingende Torchancen blieben jedoch zu Beginn eher Mangelware. Stattdessen sahen die Zuschauer eine Zweikampfbetonte Begegnung.

Nach nur 12 Minuten schlug das Verletzungspech bei den Gästen zu. Fabian Röder musste verletzt vom Feld, für ihn kam Florian Birk in die Partie. Das Spiel plätscherte vor sich hin, die Gastgeber waren nicht in der Lage die Feldüberlegenheit in Tore umzumünzen, die Gäste wiederum Verteidigten die Rossler angriffe diszipliniert weg.

In der 26. Minute dann der nächste personelle Nackenschlag für den SV Wahlen-Niederlosheim. Marcel Schmitt musste verletzt ausgewechselt werden, für ihn kam Yannik Ewerhardy ins Spiel.

Mit dem Halbzeitpfiff stand es immernoch 0:0. In der Kabine schien SC-Trainer Alexander Stamm die richtigen Worte gefunden zu haben, denn nur eine Minute nach Wiederanpfiff ging seine Mannschaft in Führung. Einen Torschuss von Jean-Paul Fries konnte SVW-Keeper Joshua Hofmann nur noch vorne wegfausten, dort stand Michael Eiloff parat und erzielte das 1:0.

In der Folge ließen die Gastgeber mehrere hochkarätige Chancen liegen um ihre Führung auszubauen. Die Gäste hingegen rannten nun an um den Rückstand auszugleichen. Es entwickelte sich ein spannender Schlagabtausch, bei dem man nicht hätte vorhersehen können, wer das bessere Ende für sich hatte.

So dauerte es bis zur 89. Minute ehe erneut Michael Eiloff nach einem Konter das entscheidende 2:0 markieren konnte.

Logo